Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wir bieten an

In der Schulsozialarbeit bieten wir vorrangig Beratung und Unterstützung am Ort „Schule“ an

  • offene Beratung

  • Begleitung in schwierigen Lebenslagen und Vermittlung zu weiterführenden Hilfen

  • Prävention zu Sucht, Mobbing, gewalttätiges Verhalten, Missbrauch

  • Projektarbeit zu positivem Klassenklima, Umgang mit Stress, Medienkonsum, Liebe und Sexualität

  • Mitgestaltung des Schullebens (u.a. Schülercafé, Schüleraufsichten, Schüler- und Klassenräte, Schülerpatenschaften, schulische Veranstaltungen, z.B. Weihnachtsmarkt)

  • intensive Einzelfallbegleitung im Unterricht zur Förderung der aktiven Beteiligung am Unterricht (Inklusionsassistenz)

Wir unterstützen bei

  • Konfliktklärungen, -vermittlung

  • persönlichen Problemlagen (psychische Belastungen, familiäre Krisen, …)

  • Umgang mit Leistungsdruck

  • Lernmotivation

  • Schulabstinenz

  • Krisenintervention

  • sozialen Beziehungen (im Freundeskreis und in der Familie)

  • Zeit- und Stressmanagement, Selbststrukturierung

  • Informationen zu weiterführenden Hilfen (z.B. Suchtberatung)

Was können wir tun?

  • neutraler Ansprechpartner/ Vermittlung bei Konflikten (Schüler*in – Eltern – Lehrkraft)
  • Schullaufbahnberatung in Kooperation mit den Beratungslehrer*innen, weiteren Fachkräften
  • Hilfe bei Entscheidungsfindung
  • Suche nach Informationen (Beratungsstellen, finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten)
  • Entlastung durch Zuhören
  • Klärung des Anliegens, Situationsanalyse
  • Hilfe bei der Erarbeitung von Lösungsansätzen
  • Teilhabe am Unterricht und an außerschulischen Angeboten (Inklusionsassistenz)
  • Projektarbeit im Klassenverband oder Kleingruppenarbeit
  • Freizeit- und Ferienangebote am Nachmittag und im Ganztagesbereich (GTA)
  • Individuelle Förderung und ggf. Vermittlung an weiterführende Angebote

Nach welchen konzeptionellen Ansätzen arbeiten wir?

  • ressourcenorientiert (Konzentration auf Stärken)

  • an der Lebenswelt und am Sozialraum der Kinder und Jugendlichen orientiert

  • niedrigschwelliger Kontaktaufbau (Komm- und Gehstruktur)

  • Hilfe zur Selbsthilfe

  • präventiv und interventiv - unsere Arbeit dient sowohl der Vorbeugung als auch im Konfliktfall

Nach welchen gesetzlichen Grundlagen arbeiten wir?

  • § 11 SGB VIII (Jugendarbeit)
  • § 13 SGB VIII (Jugendsozialarbeit)
  • § 14 SGB VIII (Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
  • § 16 SGB VIII (Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie)
  • § 8a SGB VIII (Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung)
  • § 203 StGB (Verletzung von Privatgeheimnissen)
Wir bieten Ihnen an